100 Jahre „De Stijl” in Noordoostpolder

2017 ist es genau 100 Jahre her, seit die Künslterbewegung „De Stijl“ gegründet wurde. Auch im Noordoostpolder wird dieses Jubiläum gebührend gefeiert! Im Rahmen diverser Veranstaltungen wird beleuchtet, wie weit die Einflüsse dieser Künstlerbewegung im Noordoostpolder reichen. 

Noordoostpolder - ein Mondriaan-Gemälde in Vogelperspektive
Aus der Vogelperspektive betrachtet hat der Noordoostpolder viele Ähnlichkeiten mit einem Gemälde von Piet Mondriaan, dessen Werk sich durch den Gebrauch von Primärfarben und geometrische Grundformen kennzeichnet. Die Auswahl der ersten Einwohner des Noordoostpolders ähnelt in vielerlei Hinsicht der Suche nach der idealen Gesellschaft. Dieses Gedankengut manifestiert sich auch in den Ideen von „De Stijl“, die eine
neue Kunstrichtung als Ausdrucksform für eine neue ideale Welt schuf.

Nagele
Die Stadt Nagele wurde in den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts von den Architektengruppen „De 8“ und „Opbouw“ entworfen. Dabei wurden sie durch Denkbilder der Künstlerbewegung „De Stijl“ inspiriert. Nagele war einer der wenigen Orte in den Niederlanden, an denen es Archiktekten anno 1950 möglich war, ihre Ideen im großen Maßstab zu verwirklichen. Im Museum Nagele erfahren Sie mehr über die Geschichte der Stadt.

Landschaftskunstwerk Pier + Horizon 
Beim Entwurf des in Kraggenburg befindlichen Landschaftskunstwerks Pier + Horizon wurde der Künstler Paul de Kort durch die Werke von Mondriaan inspiriert, insbesondere durch die als Komposition 10 in Schwarzweiß bezeichneten Zeichnungen. Vom Deich aus haben Sie einen wunderschönen Ausblick auf das Kunstwerk.